Ponoka

Heute wollen wir uns einen RICHTIG faulen Tag machen…
Olaf nutzt die Gelegenheit und macht einen kanadischen Friseurbesuch: seine Haare sind auch einfach schon wieder zu lang… Zitat Olaf: „mein Kopf sieht aus wie ein geplatztes Kopfkissen…“
Das Resultat ist zufriedenstellend, das Scheren dauert nicht länger als bei Real, kostet ungefähr genau soviel und Olaf ist glücklich mit seinen 6 mm…
Danach noch bei IGA mit Alfred und Hilda eingekauft, zu Hause alle Viere von uns gestreckt, dann Lilli für den unvermeidlichen Besuch bei Tim Hortons abgeholt. Wir treffen dort noch Marian (Frau von Waldemar, Alfred‘s Bruder) und plauschen ganz nett (geht auch ganz gut, ich verstehe auch fast alles 🙂 ).
Danach geht es auf einen Garage Sale – einen von der Kirche organisierten kleinen Flohmarkt – bevor wir dann nach Lacombe zu „Leto’s“ fahren.
Und diesmal lassen Alfred und Hilda (und Lilli, die wir natürlich auch mitgenommen haben) sich ohne Widerstand einladen. Auf der Heimfahrt kommt Lilly auf die Idee, noch kurz bei Susi und Tom (Tochter und Schwiegersohn) vorbeizuschauen und Alfred, der Gute, biegt vom Highway 2A ab.
Wir treffen nicht nur Susi und Tom, sondern auch die Tochter Carmen und deren Baby Dawn (10 Monate) sowie einen ebenso alten, sehr verspielten Hund, der dafür sorgt, dass Olaf ein bisschen Bewegung bekommt und einige von dem gerade angefutterten Kalorien wieder verliert.
🙂

Menü schließen