Tag 3 - Calgary - Airdrie - Banff National Park, Johnston Canyon (184 km)

Kurze unruhige Nacht bei uns beiden, der Jetlag lässt grüßen… Nach dem opulenten Essen im Flieger und dem Abendessen lassen wir das Frühstück ausfallen, eine Entscheidung, die zumindest ich gegen Mittag bereue. Von der Abholung durch den Shuttle-Bus der Fa. Fraserway bis zur Übergabe des Wohnmobils inklusive Papierkram verläuft alles sehr effizient und gut organisiert, so dass wir gegen 10.40 Uhr  bei Fraserway vom Hof rollen. Aber dann brauchen wir so viel Zeit zum Einkaufen bei save-on-foods (Lebensmittel), Tellus (SIM-Karte) und Canadian Tire ( Reifenhandel inclusive Campingbedarf), dass wir  erst gegen 14.00 Uhr noch auf dem Parkplatz zunächst die gerade gekauften  Apfelstrudel und ich ein Käsebrot vertilgen, um unsere knurrenden Mägen zu besänftigen. Dermaßen gestärkt geht es über die Highways 567, 772, 567, 22 zum Trans-Canada-Highway und auf diesem dann Richtung Banff National Park. Beim Einfahren in den Park gönnen wir uns einen Jahrespass für die National Parks. Anschließend wechseln wir auf den Highway 1A (Bow Valley Parkway) in Richtung Johnston Canyon, dort befindet sich unser heutiger Übernachtungscampingplatz. Auf dem Weg zum Campingplatz überqueren eine Schwarzbärin mit ihrem Jungen den Highway. Leider viel zu schnell, um zu fotografieren. Wir checken auf dem Campingplatz ein und finden ohne Probleme unseren Stellplatz, den wir vorsorglich schon aus Deutschland vorgebucht hatten. Ich würde gerne noch einen weiteren Tag auf diesem idyllischen Platz bleiben, ob es klappt, wird sich morgen entscheiden. Nach einem kurzen Spaziergang entlang des Canyons mit drolligen Erd- und Eichhörnchen essen wir Nudeln mit Tomatensoße. Grillen mit Holzkohle ist wie alle weiteren offenen Feuer aufgrund der extrem hohen Waldbrandgefahr strikt verboten, die fire ban-Schilder haben wir bereits an der Einfahrt und auf dem Weg zu unserem Stellplatz überall gesehen. Den Gasgrill dürften wir benutzen, aber den wird Olaf erst morgen zusammen bauen … Olaf gewinnt bei der abendlichen Kniffel-Runde und ich bin erschüttert!
Menü schließen